THE VIRTUAL ART - BOOK & MAP FAIR

8 Topo.. Germaniae Inferioris, Merian/Zeiler/ Virtual Fair 127

€10,500.00

Description: Topographia Germaniae Inferioris, Merian/Zeiler, anno 1700
[Regal] 10.500,00EUR

Topographia Germaniae Inferioris, Merian/Zeiler , anno 1700. KOMPLETT ERHALTENE TOPOGRAPHIE DER NIEDERLANDE. Topographia Germaniae Inferioris da ist Beschreibung und Abbildung der Vornehmsten Statten, Vostungen und Ohrter so wohl in grund als in Prospect, in den XVII Niederlandischen Provintien liegend, Alls Brabant, Limburch, Mechelen, ... und Burgund Caspar Merian, Martin Zeiller, 4 Auflage, datiert 1659, wesentlich später, ca. 1700 (lt. Wüthrich), folio, 33x21 cm., orig. Schweinsledereinband d. Zt., etwas berieben u. bestossen, oberes Kapital leicht lädiert, gering gebräunt, innen nahezu fleckenfrei und frisch. Titelblatt am Fuß knapp (ausserhalb der Darstellung) beschnitten. IV S. Widmung, 283 S., 12 doppelblattgr. Kupf.-Karten und 108 tls. doppelblattgr. bzw. gefalt. Kupfertafeln. Titelblatt, S. 3-4 Kupferverzeichnis, S 5-21 Vorrede (über den niederländischen Krieg, von M.Z.), S 22-283 Ortstexte, wie folgt: 1. Karte Niederlande, 2. Karte Brabant, 3. Karte Limburg, 4. Antwerpen, Grundriss, 5. Antwerpen, Ansicht, 6. Brüssel/Bruxelles, Ansicht, 7. Bergen op Zoom, Grundriss, 8. Bergen op Zoom, Ansicht, 9. Leuven/Louvain (Löwen) Ansicht, 10. Breda, Grundriß, 11. Crevecoeur, Fort NL, an der Maas, 12. Grave, Noord-Brabant, an der Maas,13. Geertruidenberg, Grundriss, 14. Gennep, Grundriss, 15. Grave, Noord-Brabant, Ansicht von NO., vorne die Maas, 16. Hannut/Hannuit B, Liege, Ansicht, 17. Hertzogenbosch, NL, Noord-Brabant, Grundriß, 18. Lier/Lierre, südöstlich von Antwerpen, Ansicht, 19. Limbourg/Limburg, Ansicht, 20. Limbourg/Limburg, Grundriß, 21. Maastricht, Grundriß, 22. Mechelen/Malines, Ansicht, 23. Ravenstein, NL, Noord-Brabant, Grundriß, 24. Steenbergen, NL, Noord-Brabant, Grundriß, 25. Karte Geldern und Zptphen, 26. Arnhem, NL, Gelderland, Grundriß, 27. Bredevoort, Grundriss, 28. Zaltbommel, Grundriss, 29. Doesburg, NL, Grundiss, 30. Elburg, Grundriss, 31. Groenlo, Grunriss, 32. Elburg, Ansicht, 33. Geldern (Nordrheinwestfalen), Ansicht, 34. Geldern, D, Nordrhein-Westfalen, Grundriß, 35. Harderwijk, Ansicht, 36. Nijmegen, Ansicht, 37. Nijmegen, NL, Grundriss, 38. Roermond, NL, Grundriss, 39. Sint Andries, Fort (Sankt Andreas), NL. 40. Schenkenschanz, D., NRW., 41. Venlo, NL, Grundriss, 42. Zutphen, Grundriss, 43. Tiel, Ansicht, 44. Tiel, Grundriss, 45. Zutphen, Ansicht, 46. Ruhrort (in Duisburg), Grundriss, 47. Wageningen NL, Grundris, 48. Karte von Overijssel, 49. Karte (West) Friesland, 50. Hasselt, Ansicht, 51 Coevorden, Grundriss, 52. Blokzijl, Grundriss, 53. Bourtange, Grundriss, 54. Delfzijl, Grundriss, 55. Damme, Grundriss, 56. Deventer, Grundriss, 57. Deventer, Ansicht, 58. Groningen, Grundriss, 59. Leeuwarden, Ansicht, 60. Groningen, Ansicht, 61. Harlingen, NL, Grundriss, 62. Hasselt, Grundriss, 63. Woudrichem (Worcum), Grundriss, 64. Leeuwarden, Grundriss, 65. Stavoren, NL, Friesland, Grundriss, 66. Stavoren, Ansicht, 67. Zwolle, Ansicht, 68. Zwartsluis, NL, Grundriss, 69. Steenwijk, Grundris, 70. Zwolle, Grundriss, 71. Karte Noord- und Zuid Holland (Holland), 72. Karte von Zeeland, 73. Alkmaar, Grundriss, 74. Amsterdam, Grundriss, 75. Amsterdam, Ansicht, Faltblatt, von 2 Platten gedruckt, 201x713 mm., mit ca. 15 cm. tiefem Einriss, an dieser stelle gebräunt, 76. Arnemuiden, Ansicht, 77. Arnemuiden Grundriss, 78. Den Haag (s-Gravenhage), Ansicht, 79. Brielle, Grundriss, 80. Delfshaven (in Rotterdam), Grundriss, 81. Klundert, NL, Noord-Brabant, Grundriss, 82. Delft, Grundriss, 83. Dordrecht, Grundriss, 84. Edam, Grundriss, 85. Leerdam, Grundriss, 86. Enkhuizen, NL, Grundriss, 87. Vlissingen, Zeeland, Grundriss, 88. Goes, NL, Zeeland, Grundriss, 89. Gorinchem (Gorcum), NL, Zuid-Holland, Grundriss, 90. Gouda, Grundriss, 91. Haarlem, NL, Grundriss, 92. Heusden, Grundriss, 93. Heukelum, Grundriss, 94. Hoorn, NL, Noord-Holland, Grundriss, 95. Leiden, Grundriss, 96. Leiden, Ansicht, Faltblatt, von 2 Platten gedruckt, 214x625 mm., 97. Medemblik, NL, Noord-Holland, Grundriss, 98. Middelburg, Grundriss, 99. Middelburg, Ansicht, 100. Utrecht, Ansicht, 101. Monnickendam, Grundriss, 102. Naarden, Grundris, 103. Muiden, Grundriss, 104. Purmerend, Grundriss, 105. Oudewater, Grundriss, 106. Rotterdam, Grundriss, 107. Rotterdam, Ansicht, von 2 Platten gedruckt, 202x703 mm. 108. Schiedam, Grundriss, 109.Veere, Zeeland, (auf der Insel Walcheren), Grundriss, 110. Tholen, Zeeland, (auf der Insel Tholen), Grundriss, 111. Willemstad (am Hollands Diep), Grundriss 112. Vianen, (südlich von Utrecht), Grundriss, 113. Utrecht, Grundriss, 114. Wijk (südöstlich von Utrecht), Grundriss, 115. Woerden (westlich von Utrecht) Grundris, 116. Schoonhoven, Grundriss, 117. Zierikzee, Grundris, 118. Veere, Ansicht, 119. Zierikzee, Ansicht, 120. Karte Vlaanderen en Zeeland (Flandern und Seeland), 121. Oudenaarde/Audenarde, Ansicht, 122. Aalst/Alost, Ansicht, 123. Aardenburg, NL, Zeeland, Grundriss, 124. Axel, Zeeland, Grundriss, 125. Biervliet, Grundriss, 126. Retranchement, Grundriss, 127. Bourbourg, F., Ansicht, 128. Brugge/Bruges (Brügge) in Belgien, Ansicht, 129. Cassel, F., Nord, Ansicht, 130. Dendermonde, Ansicht, 131. Kortijk (jeweils in Belgien, Ansichten, 132. Dunkerque/Dünkirchen, Ansicht, 133. Douai, F., Nord, Ansicht, 134. Gent/Gand, Ansicht, 135. Lille/Ryssel, Ansicht, jeweils von 2 Platten gedruckt, 136. Geraardsbergen, Ansicht, 137. Veurne/Furnes, Ansicht, 138. Gravelines (Gravelingen), F. Nord, 139. Hondschoote, F., Nord, Ansicht, 140. Ieper/Ypres/ Ypern, Ansicht, 141. Hulst, Zeeland, Grundriss, 142. Ijzendijke (Ysendydk), Grundriss, 143. Oostburg, Grundriss, 144. Ostende, Ansicht von NO, 145. Ostende, Ansicht von NW, jeweils Ansichten, 146. Sluis, NL, Zeeland, Grundriss, 147. Philippine, NL, Grundris, 148. Tournai,B,Hennegau, Ansicht, 149. Bergues,F, (südlich von Dünkirchen), Ansicht, 150. Aire-sur-la-Lys, F., Pas-de-Calais, Ansicht, 151. Arras, F., Pas-de-Calais, jeweils von 2 Platten gedruckt, 152. La Bassee, F., Nord, Ansicht, 153. Hesdin, F., Pas-de-Calais, Ansicht, 154. Cambrai (Kamerich), F., Nord, Ansicht, 155. Mons, Ansicht, 156. St. Omer, F., Pas-de-Calais, Ansicht, 157. Landrecies, F., Nord, Ansicht, 158. Therouanne, F., Pas-de-Calais, Ansicht, 159. Valenciennes, F., Nord, Ansicht, 160. Luxemburg, Karte, 161. Namur, Karte, 162. Thionville (Diedenhofen), F., Moselle, 163. Luxembourg/Luxemburg, Ansicht, 164. Namur, Ansicht, 165. Franche Comte (Freigrafschaft Burgund), 166. Amance, F., Ansicht (Falz geplatzt, kein Bildverlust), 167. Dole, F., 168. Terneuzen, Grundriss, 169. Emmerich, D., NRW., Grundriss, 170. Rees, D., NRW., Grundriss, 171. Rheinberg, D., NRW, Grundriss, 172. Wesel, Nordrhein-Westfalen, Grundriss. Referenz: Wüthrich, Band 4, Nr. 70. Zählung nach Wüthrich. DER BAND IST ABSOLUT KOMPLETT-SO SEHR SELTEN. Martin Zeiller (* 17. April 1589 in Ranten, Steiermark; † 6. Oktober 1661 in Ulm) war ein protestantischer deutscher Autor der Barockzeit. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Ulm studierte Zeiller, dessen Vater als Exulant aus Glaubensgründen aus der Obersteiermark vertrieben worden war, ab 1608 in Wittenberg. Hier beschäftigte er sich mit der Geschichte und Rechtswissenschaft. Nach dem Studium arbeitete er als Hauslehrer bei protestantischen Adelsfamilien und Notar unter anderem im österreichischen Linz, wo ihn aber die Gegenreformation erneut vertrieb. Ab 1629 lebte Zeiller in der Reichsstadt Ulm, wo er verschiedene Ämter im Schulwesen bekleidete (unter anderem Aufseher des Gymnasiums 1641, Inspektor der deutschen Schulen 1643). Zeiller ist das typische Beispiel eines barocken Polyhistors und Kompilations-Schriftstellers. Er verfasste zahlreiche Bücher (allein die Stadtbibliothek Ulm verwahrt 90 Titel von ihm). Am bekanntesten ist seine Mitwirkung als Textautor an Matthäus Merians Topographia Germaniae. Der populäre Autor verfasste auch Reisehandbücher sowie verschiedene Lexika. Seine unerhörte literarische Produktivität wurde von den Zeitgenossen durchaus anerkannt. Der Barockdichter Georg Philipp Harsdörffer verfasste eine Alexandrinerdichtung, beginnend: "Der nie verweilte Fleiß in Herrn Zeillers Schriften." Caspar Merian (* 13. Februar 1627 in Frankfurt am Main; † 12. April 1686 Schloss Waltha, Westfriesland) war einer der bedeutendsten topographischen Kupferstecher und Verleger des Barock. Er entstammte dem in Frankfurt ansässigen Zweig der Basler Familie Merian. Caspar Merian war ein Sohn und Schüler des Kupferstechers Matthäus Merian d. Ä. (1593–1650) und seiner Frau Maria Magdalena geb. de Bry. Als Mitarbeiter seines Vaters arbeitete er zeitweilig in Paris und Nürnberg. Nach dem Tode seines Vaters führte er den Frankfurter Verlag gemeinsam mit seinem Bruder Matthäus d. J. Beide führten die Herausgabe der von ihrem Vater begonnenen Hauptwerke fort, der Topographia Germaniae und des Theatrum Europaeum, und fertigten dafür zahlreiche weitere Stiche an. 1672 zog sich Merian auf ärztliches Anraten nach Wertheim zurück. 1677 übersiedelte er nach Westfriesland und schloss sich der radikalischen protestantischen Glaubensgemeinschaft der Labadisten an, bei denen er bis zu seinem Tode lebte. 1685 hatte er auch seine Halbschwester Maria Sibylla Merian (1647–1717), deren Mutter Johanna Catharina Sibylla geb. Heim und die beiden Töchter seiner Schwester auf seinem Schloss Waltha aufgenommen.
  • Number: 1270395
  • Dealer: Speculum Orbis Nauticum